RSS Feed

Gori Gori und Don khaike paan banaraswala

27.05.11 by Charly Speaks

Hallo, Freunde 😀

Wisst ihr was das heißt, da oben in der Überschrift? Nein? Ich auch nicht. Noch nicht einmal der wahre Freund und Helfer GOOGLE, mit seinem superkalifragilistiexpialigetischen Übersetzungsprogramm, das nur ganz selten die Wörter in einer dermaßen sinnlosen Reihenfolge mit Verbformen im Singular und Nomen im Plural und dazwischen noch ein ‘sein tut’ übersetzt, konnte mir da weiterhelfen. Pfff. Aber wen interessiert das auch? Wir singen doch eh nicht mit, wenn der Song lauthals aus dem Fernseher gekreischt wird. Oder wir versuchen es und blubbern ein paar Sätze wie “Gori Gori Gori Gori *sinnloses Wort eingeben, von dem man denkt es sei indisch* Gori Gori Gori Gori” mit. So einfach ist das. Zur Not springen wir auch noch vom Sessel auf, auf dem wir seit 6 Uhr morgens sitzen und bewegen unsere Hüfte im Takt zur Musik. Yeah, das ist Tanzen, denken wir dann, während unsere 125 unbeweglichen Kilos in einem völlig unregelmäßigen Rhythmus vor dem Fernseher hin und her schwabbeln. Aber macht uns das gleich zu einem besseren Menschen?
Natürlich. Denn, was ist schon lustig, schrill, bunt und, das sage ich jetzt ohne beleidigend werden zu wollen, extrem kitschig? Bollywood lautet die Antwort. Bollywood ist überall. Bollywood macht aus uns einen besseren und komischeren Menschen. Einen bunten Clown sozusagen. Und nicht irgendeinen. Nein, er lernt sogar gerade das Tanzen. Ein Tanzclown. Wie witzig.
Nein. Ich möchte nicht über Bollywood herziehen. Ich sage nur wie ich es empfinde. Und eigentlich mag ich Bollywood sogar irgendwie. Darf ich kurz Werbung machen? Hier: zieht euch mal dieses Video rein. Ich mag es wirklich. Bunt, kitschig, Klischee-erfüllend. Love it. http://www.youtube.com/watch?v=YOYN9qNXmAw

Mh. Genug Bollywood? Findet ihr nicht auch, dass die Inder und ihr allseits geliebter und bekannter Anführer Shahrukh Khan, ein unverbesserlich gutaussehender Bollywoodaner, die Welt ein kleines bisschen einzunehmen versuchen.
Gelegentlich muss ich so Sektenmäßig an Bollywood denken, wenn ich durch die Stadt gehe, um eine Ecke biege und vor mir diese beiden alten Omas mit den Prospekten in der Hand auftauchen auf denen mit fetten Runen-artigen Lettern steht: “DER WACHTURM”. Wuuuh. Gänsehaut. Wenn sie den Schriftzug wechseln, was sie gelegentlich tun, steht da auch manchmal “ERWACHET”. Doppel-Wuuuh. Noch mehr Gänsehaut. Letztens habe ich im Vorbeigehen gesagt, dass ich lieber noch weiterschlafen würde, aber ihren Glas-Blicken, die heimlich blitz-blitz machten, zu urteilen, hatten sie den Witz irgendwie nicht so ganz verstanden. Naja. Wo war ich stehen geblieben?
Ach ja. Bollywood. Nein. Um ehrlich zu sein, löse ich mal das ganze Rätsel: ich mag Bollywood. Ja, kommt. Guckt euch das an: http://www.youtube.com/watch?v=5VNaXZfudeo Das verbreitet Stimmung. Wirklich! Hach. Gori Gori Gori Gori … lalala. Und noch ein bisschen das Rock-and-Roll-Bein schwingen. Tadaa. Like it.

So das wars auch schon für heute. Wer Rechtschreibfehler oder Sinnfehler findet, darf sie behalten. Und wer meinen Text für absolut sinnlos hält, der darf es mir sogar schreiben und bekommt dann eine ganz freundliche Antwort ohne jegliche Kraftausdrücke oder Bezeichnungen aus der Fäkalsprache. Ganz bestimmt.

Bis dann, meine Freunde der Nacht. :*


1 Kommentar »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert